top of page

Nicht ohne meine Familie! Meine Erfahrungen mit Systemaufstellungen

Systemaufstellungen - Nicht ohne meine Familie

Ich war noch nicht lange im Familienunternehmen, als es zu den ersten Spannungen kam. Und das, obwohl wir keine besonders konfliktfreudige Familie waren. Aber jetzt eskalierte es immer wieder.


Ich war irritiert, meine Nerven lagen blank. Was war hier los?


Generationskonflikte sind in Familienunternehmen zwar nicht ungewöhnlich, aber ich spürte, dass hier noch etwas anderes im Spiel war. Etwas, das ich nicht benennen konnte.


Während ich daran arbeitete, meine kommunikativen Fähigkeiten zu verbessern, um Konflikte besser zu bewältigen, entdeckte ich das Familienstellen nach Bert Hellinger. Die Systemaufstellungen öffneten mir die Augen für völlig neue Zusammenhänge und eine tiefere Verständnisebene.


Die Magie der Systemaufstellung hat mich sofort gefangen genommen


Nach der ersten Familienaufstellung war klar, dass ich diesen Weg weitergehen würde. Ich war so fasziniert, dass ich einmal im Monat 600 km quer durch Deutschland fuhr, um an Aufstellungswochenenden teilzunehmen. Je tiefer ich eintauchte, umso faszinierender – fast schon magisch – erschien sie mir.


Zu erleben, wie unbewusste Dynamiken noch viele Generationen später zu Leid und Unglück führen können, hat mich tief berührt. Es ist unglaublich, wie große und manchmal unscheinbar wirkende Ereignisse auf Familiensysteme wirken – und welche Dynamiken sich daraus entwickeln können.


Ich machte Ausbildungen, lernte dabei meinen Mann kennen, und las mich durch die gesamte verfügbare Literatur. Wenn große Ereignisse, wie zum Beispiel Kriege, solche Wirkungen auf ganze Generationen haben können, welche hatten sie dann auf unsere Familie, meine Eltern und auf mich?


Ich musste wissen, was los war und ging auf Spurensuche


Natürlich kannte ich die Geschichten unserer Familie. Wie es war, als Kriegskind aufzuwachsen und zu hungern, flüchten zu müssen und alles zu verlieren. Ich erfuhr von Kindern in die verunglückt waren oder früh starben. Welche Auswirkungen solche Ereignisse nicht nur auf die Betroffenen, sondern auf das gesamte Familiensystem hatten, wurde mir erst durch die vielen Aufstellungen, die ich inzwischen besucht hatte, klar.


Ich begann, tiefer in die Familiengeschichte einzutauchen, neue Fragen zu stellen und plötzlich erzählte meine Mutter von Ereignissen, über die bis dahin niemand gesprochen hatte.


Spurensuche Familienaufstellungen

Die systemische Aufstellungsarbeit macht unbewusste Dynamiken und Strukturen innerhalb eines Familien- oder Organisationssystems sichtbar. Ich finde sie tief berührend und konnte vieles für mich erkennen, transformieren – und mich vor allem wieder mit der Kraft meiner Ahnen verbinden.


Plötzlich wurde möglich, was bis dahin unmöglich erschien: Dankbarkeit, Verbundenheit, Versöhnung und damit Heilung.


Die systemische Aufstellungsarbeit hat mich dankbar und demütig werden lassen. Dankbar, für mein Leben und demütig vor dem Leben. Vor der großen Kraft, die auf und durch uns alle wirkt.


Und ich habe gelernt, dass es immer um eines geht: die Liebe.


Durch das Verstehen der verborgenen Dynamiken hat sich meine Haltung dem Leben gegenüber grundlegend verändert.


Plötzlich verstand ich meine Eltern, ihre Haltung und ihr Verhalten. Mir wurde klar, dass viele Konflikte, die sich im Unternehmenskontext zeigten, damit eigentlich gar nichts zu tun hatten. Das Unternehmen war nur die Bühne, auf der die verborgenen Familienkonflikte ans Licht kamen. Welche Konsequenz das für die Existenz des Unternehmens und seinen Erfolg haben kann, bekamen wir alle hautnah zu spüren.


Das Wissen um die systemischen Zusammenhänge hat mir auch später, als ich in anderen Unternehmen tätig war, geholfen, souverän durch die Unternehmenskontexte zu navigieren.


Die Faszination für Systemaufstellungen hat mich bis heute nicht losgelassen.


Deshalb freue ich mich ganz besonders, bei den Schwarmaufstellungen von Tina Maria Werner dabei zu sein. Sie entfalten in Verbindung mit Trommeln, History Clearing und medialer Arbeit eine ganz besondere Wirkung.


12 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen
bottom of page